VDKF holds General Meeting at Timmendorfer Strand

Erfolgreiche VDKF-Mitgliederversammlung in Timmendorfer Strand

 

Den diesjährigen VDKF Branchentreff in Timmendorfer Strand besuchten nahezu 100 Teilnehmer und Gäste. Auf der VDKF Mitgliederversammlung diskutierten die Teilnehmer nach dem morgendlichen Einführungsvortrag sehr engagiert die Zukunft der Kälte-Klima Branche. Die am Vortag zur Mitgliederversammlung angebotene Fachveranstaltung „DIN EN 378 Teil 1 bis 4 - Sicherheitsvorschriften für Kälteanlagen“, die in Kooperation mit der Bundesfachschule in Maintal angeboten wurde, war nicht nur besonders informativ, sondern so attraktiv, dass das Seminar bereits kurz nach Bekanntgabe ausgebucht war.

 

Beim „Get Together“ am Vorabend zur Mitgliederversammlung im Restaurant Landhaus konnten sich die bereits angereisten Teilnehmer und Teilnehmerinnen in gemütlicher und gewohnter „familiären Atmosphäre“ über Neuigkeiten aus der Branche und dem Privaten austauschen. Insbesondere unsere europäischen Gäste von unserem Partnerverband SNEFFCA, sowie ASERCOM Präsident Claude Blanc genossen den Abend.

 

Spannende Expertenrunde zu „SuperSmart“ – die neue Kältetechnik?

 

Nach den persönlichen Grußworten von Silke Szymoniak, Marketingleiterin der Timmendorfer Strand Niendorf Tourismus GmbH, als auch der Ehrengäste Claude Blanc, ASERCOM Präsident und den Herren Bernard Junk und Phillipe Roy von SNEFFCA, freute sich die Mitgliederversammlung mit dem interessanten Einführungsvortrag zum oben genannten Thema von Herrn Friedhelm Meyer.

 

Im Rahmen der zum vierten Mal stattfindenden VDKF-Expertenrunde mit dem Thema „SuperSmart“ – die neue Kältetechnik? entstand eine spannende und manchmal auch emotionale Diskussionsrunde zwischen den Experten Dipl. Betriebswirt Lars Bluhm (Danfoss GmbH), Dr. Heinz Jürgensen (BITZER Kühlmaschinenbau GmbH), Friedhelm Meyer (Cool Expert GmbH und Egon Schrezenmaier (Schrezenmaier Kältetechnik GmbH & Co. KG). Die Experten diskutierten im Anschluss unter der bewährten Moderation von VDKF Präsident Zaremski über die verschiedenen Aspekte und Faktoren, die auf die neue Kältetechnik einwirken. Wolfgang Zaremski animierte insbesondere die Teilnehmer Ihre Meinungen zur Thematik zu äußern und gezielt Fragen zu stellen. Spontan wünschten zahlreiche Mitglieder die Gründung eines Arbeitskreises zum Thema „SuperSmart“. Gesagt, getan, ab sofort hat der Arbeitskreis seine Tätigkeit unter Federführung von Verwaltungsrat Sprecher Rolf Egly aufgenommen.